Wohnmobilplatz


Etwa 50 Wohnmobilstellplätze befinden sich im Hafenareal unter P1 ... P4, idyllisch unter Bäumen oder direkt an der Mole mit Sicht auf das Stettiner Haff. Öffentliche Duschen und Toiletten befinden sich im Hafengebäude und in Containern. Für die Nutzer des Wohnmobilstellplatzes stehen zusätzlich Dusch- und Waschcontainer  (nur in der Hauptsaison) zur Verfügung - etwa 100 m entfernt. Auch die Abfallentsorgung ist gewährleistet. Alle Plätze sind mit einem Elektroanschluß ausgestattet. Der Platz erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Auskunft erhalten Sie im Hafengebäude. Bei den Hafenmitarbeiterinnen können Sie alle Formalitäten erledigen. Sie werden Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ruf: 015119338339.
Zwei Gaststätten  befinden sich im Dorf. Lebensmittel, Wurst- und Fleischwaren sowie Getränke erhalten Sie im Landmarkt der Familie Knüttel.
Am WLAN wird z.Z. gearbeitet. Im Dorf kann das D1- Netz empfangen werden, in der Siedlung steht das D2- Netz zur Verfügung. Flächendeckend sind beide Netze nicht erreichbar. Notfalls sind Ihre Partner über das polnische Netz zu erreichen.

Im Hafenbereich, vor den Sanitärcontainern wurde eine Trinkwasserentnahmestelle mit Ablauf aufgestellt. Dort kann Frischwasser gegen Entgelt gezapft werden. Ebenso kann hier Brauchwasser entsorgt werden.
Seit Mai 2019 sind auch die neu installierten E- Ladestationen für E-PKW, E-Bikes und Sportboote in Betrieb, eine Investition in die Zukunft..

 

 

 


 Gebührenordnung für den Caravan- und Wohnmobilstellplatz in Altwarp

Auf der Grundlage des Beschlusses der Gemeindevertretung Altwarp vom 29.10.2019 gilt folgende Gebührenordnung für die Nutzung des Caravan- und Wohnmobilstellplatzes am Hafen:

1. Nutzung des Stellplatzes für Kurz- und Langzeitcamper

(1) Der Stellplatz (siehe Lageplan) kann von Kurz- und Langzeitcamper genutzt werden,
(2) Es können Wohnwagen, Campingbusse, Wohnmobile sowie Vorzelte auf einer Fläche bis zu 30 qm je Stellfläche aufgestellt werden,
(3) Die Stellfläche (nummeriert) wird von den Hafenmitarbeitern/innen zugewiesen,
(4) Anmelde- und gleichzeitig entgeltpflichtig sind alle Personen, welche den Stellplatz nutzen,
(5) Toiletten, Duschen, Waschgelegenheiten, Müllentsorgung sowie Elektro- und Wasseranschlüsse werden zur Verfügung gestellt,
(6) Die Nutzung der E-Ladestation am Hafen ist im Hafenbüro zu erfragen,
(7) Für die Nutzer des Stellplatzes gilt die Platzordnung (siehe Aushang).

2. Entgelt für Kurzcamping

Das Bruttoentgelt beträgt pro Tag:
(1) Stellfläche inkl. NK mit einer Größe bis max. 30 qm (inkl. Vorzelt) 15,00 € (NK = Strom, Trinkwasser, Müllentsorgung),
(2) je Hund  2,00 €,
(3) Stellfläche pro Zelt (nur 1Nacht)  6,00 €.

3. Entgelt für Langzeitcamping

Für die Buchung einer Langzeitstellfläche wird ein Gesamtentgelt erhoben. Darin sind enthalten: Stellfläche einschl. Pkw, Personen eines Haushaltes, ein Haustier, Müllentsorgung und Wasser pauschal. Die Energiekosten in Höhe von 0,35 €/kWh (brutto) werden gesondert gemäß Verbrauch nach Zählerstand berechnet.

Das Bruttoentgelt beträgt:
(1) für die Zeit vom 01. April bis 31. Oktober, Stellfläche einschl. Pkw mit einer Größe bis max. 40 qm 1.300,00 €.
(2) für die Zeit vom 01. November bis 31. März, Stellfläche ohne Pkw und ohne Nutzung (bei Nutzung gilt Nr. 2 entsprechend) 200,00 €.

4. Zahlung / Nichtzahlung des Entgeltes

(1) Das Entgelt für Kurzcamper ist am Tag der Anreise im Hafenbüro zu entrichten.
Bürozeiten: 01.04. - 04.10. täglich 08.00- 10.00 Uhr u. 16.00- 18.00 Uhr,  vom 05.10.- 31.03. täglich 08.00 - 10.00 Uhr. Außerhalb der Bürozeiten hat die Meldung am nächsten Tag bis 10.00 Uhr zu erfolgen.
(2) Langzeitcamper haben das Entgelt bis spätestens 7 Tage nach Vertragsabschluss auf das im Vertrag angegebene Konto einzuzahlen.
(3) Wird das Entgelt nicht fristgerecht gezahlt, werden Camper/ Langzeitcamper vom Stellplatz verwiesen. Die Fahrzeuge sowie Zubehör können in diesem Fall von der
Gemeinde Altwarp zu Lasten des Eigentümers entfernt werden.

5. Inkrafttreten der Gebührenordnung

Diese Gebührenordnung tritt am 01.12.2019 in Kraft.Gleichzeitig tritt die bisherige Gebührenordnung außer Kraft.

lnge Bocklage
Bürgermeisterin